Deutschland, du bist mir fremd geworden - das Land verändert sich und wir uns mit?

„Was könnte aus Deutschland werden? Ein Land ohne Grenzen im Denken und ohne grenzenlosen Hass. Ein Land, von dem es sich zu träumen lohnt. Ein Land, an dem ich arbeite“, so lässt sich Autor Erik Flügge auf der Umschlagrückseite des Buches zitieren.

 Der Sozialdemokrat ist Experte für Beteiligungsprozesse und Geschäftsführer einer strategischen Beratungsagentur und setzt sich in seinem Buch mit den gesellschaftlichen Veränderungen unseres Landes auseinander. „Etwas ist gekippt in diesem Land, überall liest man Hassbotschaften. Von Fortschritt ist kaum noch die Rede, stattdessen immerfort von der Krise. Als gäbe es keine Hoffnung mehr“, ist die Analyse von Erik Flügge, welche die Stimmung im Land, die Entfremdung zwischen Bevölkerungsteilen, zwischen Politik und Wählern, zwischen den Medien und ihren Nutzern widergibt. Sein Buch gibt Ratschläge, dass man nicht nur zuschauen sollte, sondern Teil einer guten Veränderung werden kann. Dies gelte auch für die alten „Volksparteien“, für die Kommunen, die oft zu schnell entmutigt seien, aber auch für die Medien, die sich in permanenter Kritik sehen. Jeder Einzelne sei gefordert, damit Deutschland wieder ein Land wird, auf das man stolz sein dürfe.  

Von Erik Flügge, Kösel Verlag, 160 Seiten, ISBN 978-3-466- 37228-7, 18,00 Euro


Informationen zur Bestellung

Das Buch ist im Buchhandel und auf den bekannten Online-Plattformen erhältlich.

Es ist nicht über die SGK-Geschäftsstelle zu beziehen!