Fördermöglichkeiten der SGK NRW

© momius - fotolia.com

Alle 62 SGK-Kreisverbände in NRW haben die Möglichkeit, über bestehende Bildungsmittelkontingente und Pauschalen eigene Seminare auszurichten. Weiterbildung und Qualifizierung vor Ort sind notwendig, um den lokalen Herausforderungen gezielt und effektiv begegnen zu können.

Gefördert werden Seminare zur kommunalpolitischen Weiterbildung von Fraktionen, d.h die SGK NRW finanziert weder Klausurtagungen noch Arbeitssitzungen. Die SGK-Geschäftsstelle unterstützt gerne bei der Seminarkonzeption und der Referenten- und Moderatorenvermittlung.

Zuständig für die Beantragung von Fördermitteln  ist der jeweilige SGK-Kreisverband. Der Antrag muss mindestens 14 Tage vor Seminarbeginn in der Landesgeschäftsstelle vorliegen, um dem Anspruch auf Förderung gerecht zu werden.
 
Neben den Fördermöglichkeiten für Seminare unterstützt die SGK NRW auch die Teilnahme von Einzelpersonen an einer politischen Bildungsveranstaltung. Dafür gibt es einen Zuschuss aus dem Bildungskontingent des jeweiligen Kreisverbandes. Auch hier ist der jeweilige SGK-Kreisverband für die Beantragung der Fördermittel zuständig.