Plötzlich Aufsichtsrat – was nun? Das Taschenbuch für Aufsichtsräte in öffentlichen Unternehmen

Der Posten im Aufsichtsrat und das Mandat im Gemeinderat haben einiges gemeinsam; es gibt aber auch grundlegende Unterschiede. So ist man im Aufsichtsrat als Mitglied eines Unternehmensorgan eher dem Wohl des Unternehmens und erst nachrangig dem Wille der Bürgerinnen und Bürger verpflichtet. Im rechtlichen Sinne ist das Handels- bzw. Gesellschaftsrecht und nicht das öffentliche Recht anzuwenden. Diese teils konträren Aufgaben können zu zahlreichen Verständnisfragen führen.

Hier soll die vorliegende Publikation ansetzen: Anhand von Beispielen wird aufgezeigt, mit welche Anforderungen ein Aufsichtsratmitglied zu rechnen hat, wie das Miteinander innerhalb des Gremiums funktioniert und wie die Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung ausgestaltet ist.

 

Institut für den öffentlichen Sektor, gefördert durch KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin, 2016, 10,00 Euro


Informationen zur Bestellung

Das Buch ist im Buchhandel und auf den bekannten Online-Plattformen erhältlich.

Es ist nicht über die SGK-Geschäftsstelle zu beziehen!