„Wir sind Currywurst...“

...war die Feststellung eines Teilnehmers der Kommunalakademie Kompakt der Friedrich-Ebert-Stiftung (verantwortlich Dr. Markus Trömmer), die Ende April ihren Abschluss für diese Staffel fand.

Alle 25 Teilnehmer/innen waren sich darin einig, dass die gemeinsame verbrachte Zeit ausgesprochen lehrreich gewesen sei.

In vier Modulen

  • Kommunales Selbstverständnis, Rollen und Kompetenzen
  • Strategischer Faktor Finanzen
  • Bürgermitwirkung, Öffentlichkeitsarbeit und Internet-Nutzung
  • Was ist der Schlüssel meines kommunalpolitischen Erfolges? – Politische Einordnung und Netzwerkarbeit  

konnten die Teilnehmer/innen unter Hilfestellung interessanter und kenntnisreicher Referenten einen ersten vertiefenden Einblick in gute kommunalpolitische Arbeit nehmen.

Hilfreich war dabei zum Abschluss auch NRWSPD-Generalsekretär Michael Groschek, der sich einen Abend lang Zeit genommen hatte, um sich im „Kamingespräch“ über die Bedeutung der Kommunalpolitik für die Gesellschaft mit den Teilnehmer/innen auszutauschen.

SGK-NRW-Vorsitzender Frank Baranowski, Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen, kam am Abschlusstag zur Überreichung der Zertifikate und begann seine Vorstellung von guter Politik mit dem Satz, den sich jeder, der Kommunalpolitik machen will (nicht nur Oberbürgermeister), gut überlegen sollte: „Ich muss wissen, wie meine Stadt in 20 Jahren aussehen soll und Prioritäten setzen. Dann kann ich auch für Dinge kämpfen, mich dafür einsetzen und bleibe dabei glaubwürdig für die Menschen.“